"Gebt mir eine Möglichkeit wie ich meine Projekte schnell und sicher archivieren kann!"


Die Lösung

In vielen Fällen müssen gerade projektbasierte Dateien für eine lange Zeit oder sogar für immer aufbewahrt werden. Dies soll oftmals Projektweise umgesetzt werden. Alle Projektdaten in einem Verzeichnis. Der ganze Vorgang soll dokumentiert und nachvollziehbar sein.

Mit COM|PA bieten wir Ihnen eine sichere Lösung für die Langzeitspeicherung von projektbasierten Dateien. COM|PA ist eine Softwarelösung zur projektbasierten Langzeitspeicherung und Archivierung von Dateien. Dateien eines Projektes werden mit COM|PA zusammengefasst, komprimiert und verschlüsselt. Danach sicher im Langzeitspeicher/Archivspeicher abgelegt. Über einen Beleg wird die Einlagerung/Archivierung bestätigt und die Projekte verwaltet.


Der Ablauf

COM|PA stellt jedem Anwender oder jeder Anwendergruppe ein Verzeichnis, den sogenannten „IN-Ordner“, im Netzwerk zur Verfügung. Der „IN-Ordner“ befindet sich auf dem COM|PA-Server und stellt das Tor zum Archiv dar.

Der Anwender selbst sammelt die auszulagernden Dateien und bewegt sie in den „IN- Ordner“. Dieser Vorgang kann manuell oder über eine entsprechende Software umgesetzt werden. Als letzte Datei kopiert der Anwender den sogenannten ArchiveTrigger in das Verzeichnis. Der Archive-Trigger ist eine Datei, welche dem COM|PA anzeigt, dass die Auslagerung der Dateien beginnen kann. Sobald der Archive-Trigger im Verzeichnis erkannt wird, prozessiert COM|PA die Dateien. Sie werden zu einem Projekt-Container - TAR, ZIP, Docutainer oder native Dateien - zusammengefasst, optional verschlüsselt und komprimiert. Danach werden die Container im angeschlossenen Auslagerungsspeicher gespeichert.

Nachdem der Container mit den Projektdateien im Auslagerungsspeicher abgelegt wurde, erhält der Anwender einen Beleg.

Dieser kann per E-Mail zugestellt oder in einem vorgegebenen Verzeichnis abgelegt werden. Der Beleg dient zum einen als Nachweis für die erfolgreiche Auslagerung, zum anderen können die Dateien über ihn an einem beliebigen Ort wiederhergestellt werden. Der Beleg enthält neben ver-schiedenen Anwenderinformationen den Namen des erstellten Containers sowie Datum und Uhrzeit der Auslagerung. Weiterhin enthält er die Funktionen für das Zurückholen oder, sofern berechtigt, das Löschen der Dateien.

Für den Anwender ist bei der Arbeit mit dem COM|PA kein erweitertes IT-Wissen erforderlich. Für den Administrator gibt es ein webbasiertes Monitoring, in welchem alle Transaktionen protokolliert werden.

Die Herausforderung

Nicht immer ist es möglich eine projektbasierte Langzeitspeicherlösung im eigenen Haus umzusetzen. Oftmals fehlen die Ressourcen oder einfach die Zeit um eine solche Lösung selbst zu betreiben. Immer wieder kommen auch Anfoderungen der Geschäftsleitung oder des Gesetzgebers dazu welche sich nicht so einfach in den eigenen Räumlichkeiten umsetzen lassen.


Die Lösung

Auf Basis der bewährten COM|PA Technologie bieten wir Ihnen einen zuverlässigen und bewährten Langzeitspeicher-Service. Über eine gesicherte Verbindung oder über die integrierte Weboberfläche werden die Daten in einem unserer BSI-zertifzierten Rechenzentren auf sicheren Platten- und/oder Tapesystemen abgelegt. Alle Vorgänge werden dokumentiert. Jeder Vorgang wird für Sie ebenfalls in Form eines Tickets protokolliert. Fragen Sie uns nach COM|PAS, unserem COMBACK Project Archive Service.


Sicherheit ist unser Versprechen

Alle unsere Datacenter Services ebenso wie unsere Cloud Lösungen stellen wir in einem unserer BSI-zertifizierten Rechenzentren in Deutschland zur Verfügung. Der hohe Ausbildungsstand unserer Mitarbeiter steht für Zuverlässigkeit und Qualität. Selbstverständlich erbringen wir alle Leistungen unter Einhaltung der DSGVO und auf Basis des BSI Grundschutzes. - COMBACK Zertifizierungen

Haben wir Ihr Interesse für unsere Projekt-Langzeitspeicherung geweckt?

► Anfrage Projekt-Langzeitspeicherung